Produktionsprozess

Dazu muss man erst noch mal die Qualität von artesischem Quellwasser erklären:

Dieses sickert über Jahrhunderte Kilometer tief durch unzählige Gesteinsschichten ab, um von Verunreinigungen aller Art befreit zu werden.

Das gereinigte Wasser steigt anschließend über Jahrhunderte wieder auf und wird dabei durch ständiges verwirbeln in den physikalisch feinstmöglichen sowie energetisch höchsten Zustand gebracht.

Während all dieser Zeit wird das Wasser mit Frequenzen, Schwingungen und Informationen aufgeladen und tritt dann als gereiftes Wasser aus eigener Sogkraft (ohne Druck) zu Tage.

Image

Zusammenfassend

Chemisch rein, physikalisch fein im so genannten kolloidalen Zustand und biophysikalisch aufgeladen. Nur wenn alle drei Faktoren erfüllt sind, kann man von einem ganzheitlich guten Wasser sprechen.

Der Weg von AQUA INFORM:

Die chemische Reinheit erreichen wir durch TÜV-zertifizierte Nanofilter, die eine Filterfeinheit von 150 nm aufweisen. Die bekannten Schadstoffe, die leider im weltweiten Wasserkreislaus zu tausenden zu finden sind, können somit herausgefiltert werden. Mineralien und Spurenelemente hingegen liegen unterhalb der 150 nm und gehen somit hindurch.

Anschließend wird das Wasser in einem Kolloidator nach einem deutschen Patent, in den physikalisch feinstmöglichen Zustand verwirbelt.

In einem innovativen Verfahren, der über viele Jahre von Geschäftsführer Detlef Hoffmann entwickelt und ständig weiter entwickelt wird, wird der biophysikalischen Komponente Rechnung getragen. Dabei fließen Aspekte der Biophotonenforschnung, der Wellengenetik, der heiligen Geometrie, der Quantenphysik, der Klang u. Farblehre u.v.m mit ein.

Zu guter Letzt erfolgt die drucklose Handabfüllung, um Ihnen ein 100%iges natürliches Qualitätsprodukt anbieten zu können.